Kloster Donndorf - 1250 urkundlich erwähnt. Seit 1869 bestimmten die Freiherren Werthern-Bacha darüber (170 Hektar Land und 250 Hektar Wald). 1945 wurde die Familie Werthern enteignet und 1996 zog die Ländliche Heimvolksschule ein. Das ehemalige Zisterzienserinnen-Kloster ist nun eine Stätte der Bildung und Begegnung.