Die ist sowohl beim Therapeuten notwendig, um den Patienten in seiner Gesamt-Persönlichkeit zu erfassen und beim Patienten notwendig, um den Punkt in seiner Krankheit herauszufinden, an dem er nicht mehr weiter wachsen will.Die beliebte Autorin erläutert einfache und wirksame Übungen, die sich in der Ausbildung von Therapeuten und in der Behandlung von Patienten bewährt haben. Es reicht dabei nicht aus, selber humorvoll zu sein und zu hoffen, damit andere „anzustecken“.Humor ist das Lebenselixier schlechthin und verlangt die uneingeschränkte Liebe zum Menschen, ein starkesEinfühlungsvermögen – und Übung. Erst wenn man wieder über sich selbst, seine Denk- und Verhaltensmusterlächeln kann, wächst die innere Freiheit und der Weg zur Gesundung ist gebahnt.