Im technischen Gebrauch kommen metallische Werkstoffe vorzugsweise als Legierungen zur Anwendung. Die Eigenschaften reiner Metalle können vielfach durch Legierungsbildung in einer für den jeweiligen Anwendungsfall wünschenswerten Richtung verändert werden. Der Herstellung von Legierungen liegt sehr häufig der Wunsch nach Werkstoffen höherer Festigkeit zugrunde, wobei die Festigungssteigerung generell nur mir einer mehr oder weniger starken EInschränkung der Verformbarkeit erreicht werden kann.Metallische Legierungen werden von Mischkristall- und/oder Verbindungsphasen aufgebaut. Eisenwerkstoffe stellen mit Abstand die am meisten verwendeten metallischen Werkstoffe dar. Das wichtigste Legierungselement ist Kohlenstoff. Die Grundlagen der Phasenbildung sollen deshalb im folgenden erläutert werden,